Noch so ein Motorradblog – Motorräder, Custom Bikes und Umbauten

Noch so ein Motorradblog. Maschinisten und Söhne ist Online seit 2012! Wir lieben klassische Motorräder, Custom Bikes, Umbauten und das ganze Drumherum der Motorcycle-Culture.

Schwarz-braun steht ihr gut! Die kleine Honda CB 500 ist ein Klassiker mit Reihen-Vierzylinder und wirkt wie ein Racer aus der Honda-Rennsportabteilung.
Kraftvoll und pur: DA#1 von Diamond Atelier aus München bringt die aggressive Seite der braven BMW R 80 RT ans Tageslicht.
Römische Spezialität mit Zweizylinder. Die orangefarbene BMW "SpecialOne" von Dragoni wirkt wie ein Café Racer der 1970er Jahre.
Grün, ultraflach und ziemlich übermotorisiert: Das Kneeler-Gespann von Strauss-Gerken ist ein brachiales Spielzeug für furchtlose Jungs.
Brav, aber stets im Schatten: die gute, alte CX 500. Der Industrie-Designer David Mucci hat die Schönheit der Honda freigelegt.
Der Fotograf Götz Göppert hat ein Herz für alte Motorräder. Seine Aufnahmen sind auch ein Kompliment an die Hingabe der Menschen hinter den Maschinen.
Nach Motiven des Films "The Great Escape" und Fotos aus Großvaters Album: die BMW R 60/5 "The Kraut Escape" von Frank Schulte.
Der Scrambler "Il Sardo" von Dirk Oehlerking ist eine Hommage an Steve McQueens Rickmann Métisse Desert Racer.
Mit dem Surfboard-Tracker "The Smirk" hat Deus Customs ein wunderbares Happy-Bike gebaut, das sich zur Abwechslung mal nicht allzu ernst nimmt.
Der Filmklassiker "The Great Escape" mit Steve McQueen aus dem Jahr 1963 beinhaltet eine der legendärsten Motorradszenen der Filmgeschichte.
Einfache Maßnahmen, große Wirkung. Richard und Lex von Left Hand Cycles haben mit geringem Aufwand aus einer braven R 80/7 einen toughen Scrambler gemacht.
Die CRD 48 von Cafe Racer Dreams. Kommt jetzt das Custom-Genre der "Post-Apocalyptics-Bikes"?