Noch so ein Motorradblog – Motorräder, Custom Bikes und Umbauten

Noch so ein Motorradblog. Maschinisten und Söhne ist Online seit 2012! Wir lieben klassische Motorräder, Custom Bikes, Umbauten und das ganze Drumherum der Motorcycle-Culture.

Die Ducati Sixty2 "Peace" von Mr Martini hat nur bescheidene 400 ccm. Ihr Café Racer-Look mit der riesigen Scheibe in der Verkleidung ist aber gigantisch gut gelungen.
Die kolossale BMW R NineT namens "Coffee Low Fat" von VTR Customs wirkt wie ein Weltkriegs-Jagdflugzeug auf zwei Rädern.
Crème, chrom und schwarz stehen ihr gut. "Karls BMW R 80 Roadster" von Hammer Kraftrad überzeugt mit Stilsicherheit und einem Top-Finish.
"No Ordinary Passenger" zeigt Sidecar World Champion Stan Dibben, der auch mit über 80 Jahren noch gerne schnell unterwegs ist.
Fugar Metal Works (FMW) versteht sich auf Aluminium. Inhaber Lorenzo Fugaroli hat mit "Efesto" seine Vision einer NSU Rennmax von 1953 verwirklicht.
Wuchtig und kraftvoll. Der grüne BMW Roadster von Hanse Qustom überzeugt mit seinem perfektem Heck.
Aus einer BMW K ein gescheites Motorrad zu machen, ist schwierig. Motofication aus Nürnberg zeigt aber, wie es geht.
Schön, aber selten: Norton Commando 750 SS. Der Neuaufbau von Iconic-Cycles Ltd. zeigt eine rare "Street Scrambler" in perfektem Zustand.
It's a chopper, baby! Nach Quentin Tarantinos Meisterwerk "Pulp Fiction" von 1994 war die (Kino-)Welt nicht mehr die gleiche.
Fast so klein wie vom Karussel: BMW R 25/3 Gespann mit Steib LS 200 aus der Werkstatt von Strauss-Gerken.
Left Hand Cycles stehen für einen rohen und düsteren Look. "The Angry Hobbit" auf Basis einer Honda Dax erlaubt sich erstmals ein kleines Augenzwinkern.
Officine Rossopuro gehört den versiertesten Motorrad-Veredlern Italiens. Ihre Moto Guzzi "Quattrotempi" vereint Schönheit und Fahrbarkeit in Perfektion.