• Foto: Lex Smit - TheAngryHobbit#1

    Foto: Lex Smit - TheAngryHobbit#1

  • Foto: Lex Smit - TheAngryHobbit#2

    Foto: Lex Smit - TheAngryHobbit#2

  • Foto: Lex Smit - TheAngryHobbit#3

    Foto: Lex Smit - TheAngryHobbit#3

  • Foto: Lex Smit - TheAngryHobbit#4

    Foto: Lex Smit - TheAngryHobbit#4

  • Foto: Lex Smit - TheAngryHobbit#5

    Foto: Lex Smit - TheAngryHobbit#5


„The Angry Hobbit“ von Left Hand Cycles

Left Hand Cycles aus den Niederlanden stehen für Custom Motorräder mit einem rohen und düsterem Look. „The Angry Hobbit“, ihr neuestes Bike auf Basis einer Honda Dax, erlaubt sich nun erstmalig ein kleines Augenzwinkern.

Lex and Richard alias Left Hand Cycles haben ganz unbestritten eine Vorliebe für post-apokalyptische Szenarien. Ihre Motorräder tragen Namen wie „The Acid King“, „Agent Orange“ oder „Der Bomber“ und scheinen wie geschaffen für eine düstere Zukunft ohne Bio-Supermarkt und Kitaplatz-Rechtsanspruch. Als Beschreibung ihrer Maschinen genügen den „Linkshändern“ stets ein paar abgründige Zeilen – und fertig ist die Laube!

Auch das neueste Werk der beiden, „The Angry Hobbit“, folgt grundsätzlich dieser Linie. Allerdings kann man das Augenzwinkern der Macher bei diesem Custombike nicht übersehen – kein Wunder, wenn die Ausgangsbasis eine kleine Honda Dax mit 50 ccm ist. Neben aller Ironie zeigt diese Honda aber auch eine stylistische Weiterentwicklung der Left Hander. Das Finish erscheint wesentlich hochwertiger und der Look der Maschine wirkt auch viel freundlicher als der ihrer Vorgänger. Dass er nicht zu süßlich wird, dafür sorgt schon der kleine Tomahawk auf der rechten Flanke. Und leise ist eine 50er Dax ohne Schalldämpfer mit Sicherheit auch nicht. Ein cooles Ding! Aber lassen wir die Left Hand Cyclists über „The Angry Hobbit“ doch selbst zu Wort kommen:

There was a forrest near the lake.
Full with stones , trees and holes.
In one of these holes was living the angry hobbit „the destroyer“
Once a day he slaughtered many dwarves with his famous axe.
His mantra says “ killing is my business and business is fine.“
With his big offroad wheels he was king of the FORREST.
No one couldn’t escape , but after midnight the hobbit uses his big master headlight to seek and destroy.
After years of death and destruction
No one knows where he is, maybe near you???…. Kill, kill , kill.

Aha, doch, doch, wirklich sehr schön.

Autor: Achim Bartscht

Weitere Informationen zum Thema
Blog von Left Hand Cycles: lefthandcycles.blogspot.nl

Kommentare sind geschlossen.