BMW R100RT von Bill Costello

Einfach ein gescheites Bike zum Fahren! Die BMW R100RT des New Yorkers Bill Costello ist ein gutes Beispiel dafür, dass stets jene Motorräder am besten sind, die wirklich in der Praxis taugen.

Dass dieser ranke und schlanke Café Racer einmal ein vollverkleideter BMW-Tourenbrummer von 1981 war, kann man sich fast nicht mehr vorstellen. Zwei Dinge gefallen uns an diesem schicken Umbau besonders gut: Zum einen hat Mister Costello aus New York den Aufwand in Grenzen gehalten, das heisst Gabel, Lampe, Tank, Heckrahmen und der Motor blieben mehr oder weniger unberührt. Zum anderen will diese BMW kein Showroom-Zombie sein, der nur zum Anschauen und Putzen taugt. Dazu Bill Costello: „My focus was on building a reliable daily rider, an urban style bike – which is a great excuse to not spend a lot of time cleaning and polishing all the engine parts!“ Dementsprechend sind weder das Aluminium-Gehäuse des Motors, noch die Alu-Felgen besonders poliert; auch die Edelstahl-Auspuffanlage (von der US-Firma EPCO Stainless Steel Pipes) und die Lackierung glänzen nicht, sondern schimmern seidenmatt. Genau so sieht ein Fahrzeug aus, das funktionieren und artgerecht bewegt sein will.

Bill Costello ist ein praktisch veranlagter Mann, wie sein funktionaler Café Racer beweist. Dazu passt auch, dass er zwar Motorräder liebt, aber keinen Zweirad-Fuhrpark haben muss: „I’m not one of those people who desires a stable full of motorcycles, but there was something else I wanted. (…) I had a desire to build a custom bike, one that suited my personality.“ Auch das können wir unterschreiben.

Autor: Achim Bartscht

Weitere Informationen zum Thema
Bill Costellos BMW R100RT auf BIKEEXIF: www.bikeexif.com
Bill Costello BMW R100 / Cafe Racer motorcycle story auf YouTube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.