Video: No Ordinary Passenger

1953 wurde Renngespann-Beifahrer Stan Dibben „Sidecar World Champion“. Das liebevolle Porträt „No Ordinary Passenger“ von Cabell Hopkins zeigt einen gewitzten Gentleman, der auch mit über 80 Jahren noch gerne schnell auf drei Rädern unterwegs ist.

Stan(ley) Dibben gehört zu den bewundernswerten Menschen, die auch im hohen Alter stets ein Lächeln im Gesicht tragen. Der weit über 80 Jahre alte Brite blickt in diesem Porträt mit Freude und Genugtuung auf seine Rennsport-Karriere zurück, die 1953 mit dem Gewinn der „Sidecar World Championship“ gekrönt wurde. Gemeinsam mit seinem ebenso berühmten Fahrer Eric Oliver konnten beide auf Norton Manx 500 noch einmal den Sidecar-Titel nach Großbritannien holen, bevor deutsche und schweizerische Gespanne auf Basis des berühmten BMW RS54-Motors bis 1974 die Seitenwagenszene beherrschten. Und wie man sieht, ist Mr. Dibbens Leidenschaft für schnelles Motorradfahren bis heute lebendig geblieben; einer Einladung zum Mitfahren in einem Gespann kann er, wie schon zu seinen Rennsportzeiten, noch immer nicht widerstehen: „That have been my philosophy: always, always say yes!“.

Produziert wurde „No Ordinary Passenger“ im Jahr 2013 vom Werbefilmer Cabell Hopkins aus London. Zu seinem liebevollen Regie-Debüt, das 2014 prompt den Preis für die „Best short documentary at The Motorcycle Film Festival“ in New York gewann, schreibt er: „Ultimately, my film is more than a look at a bygone era of motor racing. I have found great inspiration in Mr. Dibben, who has approached life with an understated spirit of bravery, adventure and humor (as chronicled further in his autobiography “Hold On ”). He is a testament to how a daredevil attitude can propel an individual to great heights.“

Autor: Beemer_Hamburg

Weitere Informationen zum Thema:
Cabell Hopkins über „No Ordinary Passenger“ auf nytimes.com
Homepage Cabell Hopkins: cabellhopkins.com

NO ORDINARY PASSENGER from Cabell Hopkins on Vimeo.

Share on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on Twitter0Pin on Pinterest0

Kommentare sind geschlossen.